Baby woche 23

Baby woche 23

Alle mal herhören! Dein Kind hat jetzt schon eine ganze Menge zu sagen. Außerdem beobachtet es dich ganz genau, wenn du sprichst. Es lernt nämlich, Sprache und Sprachrhythmus immer besser zu verstehen. Vielleicht erkennt dein Kind schon seinen Namen und reagiert sofort wenn du es rufst.

Dein Baby & seine Entwicklung

Dein Baby kann jetzt schon richtig kommunizieren. Es brabbelt, macht Bläschen und ist vor allem damit beschäftigt, seine Stimme zu entdecken. Es lernt auch, seine Emotionen besser auszudrücken, vor allem durch Geräusche. Es ist auch möglich, dass dein Kind jetzt beginnt, Laute zu wiederholen, wie „mäh“ oder „ma“. Du kannst sogar schon lustige Dialoge mit deinem Baby führen, indem du seine Lautsprache in deine Antworten integrierst. Wenn dein Kind „mäh“ sagt, antwortest du etwa: „Ja, Schafe sagen määäh“. Diese Übungen helfen deinem Baby sprechen zu lernen. 

Erste Zähnchen

Viele Kinder bekommen Ihre ersten Zähnchen im Alter zwischen vier und sechs Monaten. Meistens brechen die untersten Schneidezähne zuerst durch und dann folgen die oberen Zähne. Überlegst du, ob dein Kind jetzt gerade Zähnchen bekommt? Dann achte auf folgende Symptome: sabbern, ein gereiztes Zahnfleisch, Ausschlag, Durchfall, Fieber, Appetitlosigkeit. Außerdem wird dein Kleines ständige an Gegenständen herumkauen. 

Schmerzhafte Stelle

Du kannst einen Zahn an einer blauen, blasenartigen Stelle auf dem Kiefer deines Babys erkennen. Leider hat dein Baby aufgrund der durchbrechenden Zähne häufig Schmerzen. Du kannst diese Schmerzen lindern, indem du deinem Kind einen Beißring oder etwas Kaltes, Weiches zu essen gibst.   

Wusstest du, dass ...

dein Kind in diesem Alter ungefähr zweimal täglich schlafen sollte. Nämlich jeweils etwa anderthalb bis zwei Stunden. Aber manche Kinder machen nur ein Schläfchen und schlafen dann etwa drei Stunden hintereinander.  

mama&baby

Dein Baby schon versteht jetzt schon eine ganze Menge. Unterstütze sein Erinnerungsvermögen und seine Sprachentwicklung indem du etwa zur Begrüßung und zur Verabschiedung immer die gleichen Worte verwendest. Auch Fingerspiele und Kinderreime sind ideal, um die Sprachentwicklung deines Babys zu fördern. Außerdem hat dein Baby Spaß mit allem was rasselt, knistert oder irgendwie Geräusche macht – zum Beispiel eine Papiertüte. Du musst nur aufpassen, dass dein Kind sie nicht isst.