Baby woche 25

Baby woche 25

Schau mal, wer da steht! Zieht dein Baby sich gerade überall hoch? Dein Kind ist mittlerweile wirklich nicht mehr das neugeborene Baby, sondern ein aktives und schnell wachsendes kleines Kind. In der nächsten Zeit kannst du beobachten, wie es lernt, sich auf allen Viere immer schneller fortzubewegen. Und ja, vielleicht grinst es dich ja auch schon über die Couchtischkante hinweg fröhlich an.  

Dein Baby & feste Nahrung

Jetzt, wo dein Baby ein halbes Jahr alt ist, kannst du damit beginnen, ihm regelmäßig feste Nahrung zu geben. Die Auswahl dafür ist groß. Sollst du dich für Gläschen entscheiden oder die Babynahrung lieber selbst zubereiten? Und womit solltest du anfangen? Viele Ärzte raten, mit einer Zutat zu beginnen, zum Beispiel Möhre. Nach und nach führst du andere Gemüse- und Obstsorten ein. So kann dein Baby sich daran gewöhnen und du kannst feststellen, was es gerne mag und ob es eventuell auf etwas allergisch ist. 

Links- oder Rechtshänder?

Bevor dein Baby geboren wurde, wurde in seiner DNS bereits festgelegt, ob es Links- oder Rechtshänder ist. Du wirst feststellen, dass dein Kind in diesem Monat eine Vorliebe für eine Hand entwickelt, mit der es Gegenstände aufhebt und betrachtet. Allerdings bedeutet dies noch nicht, dass dein Baby Rechts- oder Linkshänder ist. Diese Vorliebe kann sich auch noch verändern. Generell lässt sich erst in einem Alter von zwei oder drei Jahre alt feststellen, welche Hand nun tatsächlich die bevorzugte ist.

Wusstest du, dass ...

sich der Stuhlgang deines Babys mit fester Nahrung verändert? Die Windeln stinken immer mehr und der Stuhlgang wird fester. Kurzum: Der Stuhlgang wird dem eines Erwachsenen immer ähnlicher. Schön (stinkig), oder?;

mama & baby

Schläft dein Baby schon durch? Dann gratuliere! Wenn es noch nicht klappt, hast du dir wahrscheinlich schon Vorwürfe anhören müssen, dass du es nachts zu viel fütterst. Lass dich nicht entmutigen. Eigentlich sollte der Magen deines Babys mittlerweile groß genug sein, um ausreichend Nahrung für die Nacht zu speichern, das bedeutet jedoch nicht, dass jedes Baby gleich durchschläft. Generell braucht dein Kind jetzt etwa 13 Stunden Schlaf pro Tag. Tagsüber schläft es wahrscheinlich noch zwei bis drei Mal. Jedes Kind ist eben einfach unterschiedlich.