Baby woche 31

Baby woche 31

„Hoppe, hoppe Reiter“ heißt bestimmt auch eines eurer neuen Lieblingsspiele. Vielleicht kann dein Baby sich inzwischen auch schon hochziehen und kurz stehen bleiben. Das könnt ihr auch zusammen üben. Nimm dazu dein Kind auf den Schoss und halte es an beiden Händen fest. Fast schon eine richtige Zirkusnummer!

Dein Baby & Sicherheit

Rollen, hochziehen und krabbeln, dein Baby wird immer mobiler. Es ist daher an der Zeit, das Haus noch einmal einem gründlichen Sicherheitscheck zu unterziehen. Aber auf was genau musst du achten? 

  • Schütze dein Baby vor einem Fall aus großer Höhe. Stabile Treppengitter oben und unten an der Treppe sind unverzichtbar. 
  • Achte auf Dinge, an denen dein Baby sich hochziehen kann. Jetzt, wo dein Baby sich an Gegenständen oder Möbeln hochzieht, kann es schnell fallen. Achte vor allem auf Stühle, Tischdecken, Gardinen und Schubladen. Entferne sie oder befestige sie so, dass sie keine Gefahr mehr für dein Baby darstellen. 
  • Achte auf scharfe Kanten und Ecken. Wenn dein Baby sich an etwas hochzieht, um die Welt besser betrachten zu können, achtet es nicht auf Gefahren. Es liegt also an dir scharfe Ecken und Kanten von Schränken, Tischen und Fensterbänken zu polstern oder aus dem Erkundungsbereich deines Kindes zu entfernen.
  • Lass giftige Substanzen hinter Schloss und Riegel verschwinden. Es wird immer einfacher für dein Kind, etwas aufzuheben und festzuhalten. Sorg daher dafür, dass giftige Substanzen sich außerhalb der Reichweite deines Kindes befinden. 
  • Verstaue kleine Gegenstände außerhalb der Reichweite deines Kindes. Es gehört zu den liebsten Hobbys deines Babys, sich alles in den Mund zu stecken. Sei vorsichtig, denn je kleiner der Gegenstand ist, desto leichter kann er verschluckt werden. 

Verlassensangst

Wahrscheinlich hast du schon gemerkt, dass dein Kind manchmal fremdelt. Dazu können jetzt auch Verlassensängste kommen, etwa wenn du das Zimmer verlässt. Das ist einerseits zwar schön, aber auch lästig, wenn du noch nicht einmal kurz zur Toilette gehen kannst. Natürlich kannst du dein Kind überall hin mitnehmen, aber ist das wirklich eine gute Idee? Dein Kind muss Selbständigkeit lernen und indem du es ständig in deiner Nähe lässt, wird dies immer schwieriger. Verstecken spielen ist ein guter Weg, um dem Kind spielerisch beizubringen, dass du niemals für immer verschwindest. 

Wusstest du, dass ...

ausgefallene Haare deines Babys jetzt wieder nachwachsen können? Vielleicht sogar in einer anderen Farbe! 

mama & baby

So ein Seidentuch fühlt sich einfach wunderschön an. Gib deinem Baby verschiedene Stoffe und Materialien zum erfühlen und erkunden. Lass es über weiche, harte, raue und glatte Oberflächen krabbeln. Wie fühlt sich der Teppich unter den Füßchen an, oder der Sand auf dem Spielplatz? Zieh einfach mal selbst deine Schuhe aus und genieße es das weiche grüne Gras unter den Zehenspitzen.