Baby woche 33

Baby woche 33

Ri-Ra-Rutsch: Rutscht dein Baby auf dem Bauch durchs Zimmer oder ist es ein Po-Rutscher? Diese Fortbewegungsmethode ist etwas ausgefallener, aber manche Kinder krabbeln tatsächlich einfach nie. Sie bewegen sich lieber auf andere Art und Weise durchs Zimmer und lernen dann aus dieser Haltung heraus das Stehen und Laufen.  

Dein Baby & Fremdeln

Mach dir keinen Sorgen, irgendwann fremdelt jedes Kind. Wenn dein Baby also plötzlich nichts mehr von deinen Familienmitgliedern wissen möchte, ist dies kein Grund zur Panik. Dein Baby hat jetzt verstanden, dass nicht alle Menschen gleich sind und, noch wichtiger, dass nicht alle Menschen seine Eltern sind. Diese Phase geht wieder vorüber, aber du kannst dein Kind unterstützen, indem du seine Angst ernst nimmst. Gib ihm Zeit und die Möglichkeit, sich an andere Menschen zu gewöhnen (auch wenn es diese bereits kennt) und erklär dies auch deinen Gästen.  

Tipp: Sind alte Spielzeuge nicht mehr so interessant für dein Baby? Stecke einige Spielzeuge einfach eine Zeit lang in eine Kiste. So vergisst dein Baby sie und freut sich, wenn du sie ihm wiedergibst! 

Spielen, spielen, spielen 

Dein Baby amüsiert sich wahrscheinlich prächtig damit, Spielsachen durchs Zimmer zu werfen oder diese zu schütteln. Es hat auch ständig neue Ideen, was es mit den Spielsachen machen kann, obwohl darauf herumkauen noch immer zu einer seiner Lieblingsbeschäftigungen gehört. Allerdings werden jetzt auch neue Spielzeuge interessant, die etwas „können“, etwa ein Spielzeugtelefon. So kann dein Baby selbst eine Nummer wählen und telefonieren. In der Badewanne sind kleine Becher jetzt ideal. Dein Baby wird sie mit Vorliebe füllen und ausleeren. 

Wusstest du, dass ...

dein Baby seinen Kopf und Hals mittlerweile vollständig kontrollieren kann? Es kann sich einfach umdrehen, wenn es eine Stimme oder ein Geräusch hinter sich hört und alleine sitzen! 

mama & baby

Dein Baby versteht jetzt immer mehr den Zusammenhang von Ursache und Wirkung. Es weiß dass ein bestimmtes Geräusch oder eine bestimmte Handlung immer dieselbe Reaktion oder dasselbe Geschehen nach sich ziehen. Wenn es an der Tür klingelt bedeutet das etwa Besuch. Passiert einmal nicht das, was dein Baby erwartet, kann es schon mal zu Weinen anfangen oder auch richtig wütend werden.