Baby woche 45

Baby woche 45

Hoch und Runter: Für die Sicherheit deines Babys ist es wichtig zu üben, wie man die Treppen hinauf und vor allem auch wieder hinunter krabbelt. Zeige ihm wie es sich rückwärts nach unten klettern kann oder alternativ auf dem Po Stufe für Stufe nach unten rutscht. Als nächste Kletterstation kommt das Sofa dran.

Mache ich alles richtig?

Alle Eltern kennen diesen Gedanken: „Mache ich auch alles richtig?" Das ist ganz normal. Verlass dich auf deinen Instinkt und die Erfahrungen, die du bisher hast. Manchmal musst du einfach was ausprobieren. Keine Sorge: Auch aus Fehlern wirst du schlauer. Denn die machst du sicher nicht noch ein Mal! Versuch, nicht zu streng mit dir selbst zu sein und vergiss nicht, alle guten Eltern zweifeln immer wieder mal an sich selbst. 

Wusstest du, dass ...

die Unterstützung durch andere Mamas manchmal sehr hilfreich sein kann, wenn du ein Problem hast? Melde dich in unserem Forum an und tausche dich mit anderen Müttern aus. 

Verbindungen herstellen

In diesem Alter beginnt dein Baby, Dinge miteinander in Verbindung zu bringen. Es versteht, dass verschiedene Dinge etwas miteinander zu tun haben oder aufeinander folgen können. Du kannst deinem Baby jetzt auch beibringen, auf bestimmte Fragen zu reagieren, etwa auf deine Frage Tiergeräusche oder auch Bewegungen nachzuahmen, etwa „Was macht die Katze?“ 

mama & baby

Weck den Künstler in dir. Deinem Baby wird es mittlerweile schon großen Spaß machen, mit Fingerfarben auf Papier herumzuschmieren. Ist dir das zu viel Schmutz, kannst du deinem Kind auch ein paar große Wachsmalkreiden geben. Rasierschaum ist auch ein herrliches Material für kleine Künstler. Mit Creme lässt sich prima auf den Babybauch malen. Alles was die Körperwahrnehmung fördert ist gut für dein Kind.