Baby woche 5

Baby woche 5

Sind so kleine Hände: Dein Baby entdeckt sich und interessiert sich auch immer mehr für seine Umwelt. Es kann sich mit beiden Augen auf ein Objekt konzentrierten, das vor seinem Gesicht gehalten wird. Vielleicht folgt es diesem sogar mit den Augen, wenn du es hin und her bewegst. Außerdem erkennt es jetzt deine Stimme und deinen Geruch. Andere Menschen erkennt es noch nicht so genau.  

Bauchkrämpfe

Ab einem Alter von drei Wochen kann dein Baby unter Bauchkrämpfen leiden. Es bekommt diese Krämpfe, weil das Verdauungssystem noch nicht so gut funktioniert. In dieser Woche sind die Krämpfe deines Babys erfahrungsgemäß am schlimmsten. Vermutlich weint dein Baby viel, richtige Schreikrämpfe sind nicht selten. Diese Phase dauert bis es ungefähr acht Wochen alt ist. Glücklicherweise gehen die Krämpfe bei den meisten Babys spätestens nach 12 Wochen vorüber, halte also noch ein bisschen durch!

Tipp! Versuche es mal mit einer entspannende Bauchmassage, um die Darmfunktion deines Babys zu unterstützen. Es gibt sogar verschiedene Öle, die speziell für Babys entwickelt wurden.

Körpertemperatur

Dein Baby kann seine Körpertemperatur in den ersten beiden Monaten noch nicht gut regeln. Achte also darauf, dass ihm nicht zu warm oder zu kalt wird. Zieh es sorgfältig an, am besten in mehreren Schichten. Wärm das Bettchen eventuell mit einer Wärmflasche auf, bevor du dein Baby zum Schlafen hineinlegst. Oder zieh ihm eine Lage Kleidung aus, wenn es im Sommer sehr heiß ist. 

Schnuller – ja oder nein?

Überlegst du, ob du einen Schnuller verwenden solltest? Durch die Saugbewegung tröstet ein Schnuller dein Baby. Allerdings wird auch diskutiert, ob ein Schnuller gut für die Entwicklung ist, da er Langzeitfolgen wie ein verkehrtes Schlucken und Zahnschäden verursachen kann. Wenn du dafür sorgst, dass dein Kind den Schnuller im Alter von ca. zwei Jahren abgibt, kannst du diese Folgen vermeiden. Vergiss aber nicht, dass es ziemlich schwierig sein kann, dein Kind vom Schnuller zu entwöhnen!   

Wusstest du, dass ...

dein Baby ca. 10.000 Geschmacksknospen hat? Das sind viel mehr als bei dir. Sie befinden sich nicht nur auf der Zunge, sondern auch an den Seiten und an der Vorder- und Rückseite des Munds. Babys können Geschmacksstoffe sehr gut unterscheiden und bevorzugen süße Nahrung. 

mama & baby

Hast du Lust, mal wieder unter Leute zu kommen? Dann ist die Zeit perfekt, dich für einen Rückbildungskurs anzumelden. In vielen Städten gibt es Mütter-Cafés oder Eltern-Kind-Cafés. Bestimmt kommst du hier bald mit anderen jungen Müttern ins Gespräch. Dein Baby wird es außerdem toll finden sicher in ein Tragetuch gewickelt gemeinsam mit dir die Welt zu entdecken.
Bist du schon zum zweiten Mal Mama geworden? Dann ist ein Ausflug in ein Kinder Café mit Spielplatz sicher auch für die große Schwester/den große Bruder eine willkommene Abwechslung. Viele ältere Geschwister haben zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich genug von dem Neuzuwachs – und fragen vielleicht sogar, ob sie ihn wieder zurückgeben können. Es ist ganz normal, dass sie dich nach der ersten Willkommensfreude wieder ganz für sich alleine haben wollen. Ein gemeinsamer Ausflug zu zweit ohne Baby wirkt da oft Wunder.