Baby woche 7

Baby woche 7

Die Wochen sind wie im Fluge vergangen und dein Baby ist jetzt fast zwei Monate alt! Es hat sein Babygesicht der ersten Wochen verloren und ist aufmerksam und ruhig, wenn du es hochnimmst.  Es dauert zwar noch ein bisschen, bis dein Baby seinen Kopf alleine richtig hochhalten kann, aber es übt sehr fleißig. Außerdem kann dein Baby beim Weinen jetzt richtige Tränen produzieren.  

Körperliche Entwicklung

Dein Baby ist intensiv damit beschäftigt, seinen Körper kennenzulernen. Es liegt schon etwas entspannter und zieht seine Beine weniger hoch. Außerdem öffnet dein Kind jetzt wahrscheinlich seine Fäustchen und hält sie nicht mehr so oft geballt. Du wirst feststellen, dass es seine Hände öfter ansieht und seine Finger bewegt. Wenn du dein Baby auf den Bauch legst, kann es seinen Kopf schon einige Sekunden lang anheben. Es ist eine gute Idee, dies einige Male pro Tag zu üben, um die Nackenmuskeln deines Babys weiter zu trainieren.  

Baby & Nahrung

Jetzt, wo dein Baby etwas älter ist, kannst du etwas mehr Zeit zwischen dem Füttern verstreichen lassen. Wenn du dein Baby stillst, kann es jetzt ungefähr drei Stunden ohne Nahrung auskommen. Wenn du die Flasche gibst, sind es etwa vier Stunden. Jetzt reicht diese Nahrung noch aus für dein Baby, erst wenn es etwa sechs Monate alt ist, kannst du beginnen, ihm feste Nahrung zu geben. 

Tipp: Sei vorsichtig mit dem Zufügen von fester Nahrung und Reisflocken an dein Fläschchen. Es heißt manchmal, dass dein Baby dadurch besser schläft, aber weil das Verdauungssystem deines Babys noch nicht ausgewachsen ist, kann es diese Inhaltsstoffe nicht verdauen. Sie können sogar Bauchkrämpfe und Allergien auslösen. Du brauchst deinem Kind erst dann feste Nahrungsmittel zu geben, wenn es ungefähr sechs Monate alt ist.  

Wusstest du, dass ...

Mädchen sich schneller entwickeln als Jungen? Mädchen bekommen ihre Zähne früher, kommen eher in die Pubertät und sind schneller ausgewachsen. 

mama & baby 

Vermutlich schläft dein Baby jetzt nachts länger, dafür ist es aber auch tagsüber länger wach – und möchte nur zu gerne mit dir spielen. Es kann sich aber auch schon für ein paar Momente ganz alleine beschäftigen. Gib deinem Baby diese Zeit, alleine die Welt zu erkunden. Und auch du brauchst mal Zeit nur für dich.