Kleinkind Monat 15

Kleinkind Monat 15

Dein Kind lernt jetzt schnell: laufen, ein bisschen sprechen und vielleicht sogar mit einer Gabel zu essen. Von jedem Spiel und aus jedem Erlebnis lernt dein Kind etwas. Außerdem versteht es auch immer besser, dass es ein Individuum ist. Toll, oder? 

Woche 1) Die Vorteile des Vorlesens  

Vorlesen gefällt nicht jedem Kind, aber trotzdem kann dein Kind enorm viel davon lernen. Es verbessert seine Konzentration, lernt mehr über die Welt und seine Phantasie wird gefördert. Grund genug, um häufiger zusammen ein Buch in die Hand zu nehmen. In diesem Alter sind Bilderbücher besonders schön. Bezieh dein Kind beim Vorlesen mit ein. Wie? So wirst du zum besten Vorleser »

Woche 2) Frustrierende Wutanfälle 

Die Trotzphase sorgt dafür, dass aus deinem Kind ein Wesen wird, das immer genau das Gegenteil von dem tut, was du möchtest. „Nein!“ ist häufig die erste Reaktion, wenn du etwas vorschlägst. Und wenn du Glück hast, folgt darauf noch ein Wutanfall. Frustrierend! Indem du richtig reagierst, kannst du so einen Wutanfall eindämmen. Vergiss auf jeden Fall nicht, dass es sich nur um eine Phase handelt. Weitere Tipps gegen Wutanfälle »

Woche 3) So förderst du das Sprechen 

Spricht dein Kind noch nicht so viel? Mach dir keine Sorgen, viele Kinder (vor allem Jungen) sprechen nicht viel, bis sie anderthalb Jahre alt sind. Wahrscheinlich versteht dein Kind aber, was du ihm sagst. Dräng dein Kind nicht, sondern üb das Sprechen mit tollen Spielen. Auf der Suche nach einem Leitfaden? Wenn dein Kind 18 Monate alt ist, sollte es ungefähr 15 Wörter sagen können. Sieh dir unser vollständiges Sprechschema an »

Woche 4) Kleinkinderprobleme & Lösungen 

Es ist möglich, dass dein sich Kind einige schlechte Angewohnheiten angeeignet hat, seitdem es etwas älter geworden ist, wie beißen, schlagen, nicht schlafen und streiten. Leider gehören diese Probleme alle zu der Tatsache, dass aus deinem Baby langsam ein Kleinkind wird. Raufst du dir manchmal die Haare? Schwacher Trost: Alle Eltern kennen dieses Problem. Hang in there! 7 Tipps gegen schlechte Angewohnheiten bei Kleinkindern »

Wusstest du, dass …

dein Baby immer besser versteht, dass es ein Individuum ist? Setze es zum Testen vor den Spiegel. Versucht es nicht mehr, „das andere Baby“ anzufassen und erkennt sich selbst. Dann hat dein Kind es begriffen.