Kleinkind Monat 17

Kleinkind Monat 17

Dass dein Kind an seinem Kuscheltier hängt, müssen wir dir nicht sagen. Aber wusstest du auch, dass es als Ersatz für dich dient? So lernt dein Kind, selbständig zu werden, hat aber trotzdem ein tröstendes Kuscheltier, wenn es müde oder traurig ist.  

Woche 1) „Nein, ich will nicht!“

Hat dein Kind auch schon seinen eigenen Willen? Ein wichtiger Entwicklungsschritt, aber häufig macht dieser dir als Mutter das Leben schwer. Im Kinderstuhl sitzen oder nach einem Nachmittag auf dem Spielplatz wieder in den Buggy steigen – das sind bekannte Situationen, in denen dein Kind seinen eigenen Kopf durchsetzen möchte und anfängt zu weinen oder sich zu wehren. Wie gehst du damit um? Und noch wichtiger, wie bekommst du dein Kind doch in den Kinderstuhl oder den Buggy? Wir geben dir praktische Tipps »

Woche 2) Stottern, ist das normal?  

Jetzt, wo dein Kind einige Worte sprechen und diese mit Anweisungen kombinieren kann, verstehst du es schon etwas besser. Vielleicht fällt dir auf, dass dein Kind die Worte manchmal stotternd hervorbringt? Keine Sorge, das ist normal bei kleinen Kindern. Durch ihren Enthusiasmus stolpern sie über ihre Worte. Sie wachsen meistens von alleine aus dieser Phase heraus. Mehr über Stottern in diesem Alter »

Woche 3) Mit einem schreienden Kind umgehen

Dein Kind experimentiert gerne und auch mit seiner Stimme? Wie laut, hoch oder falsch kann es eigentlich schreien? Ein tolles Experiment. Leider fallen dir dabei fast die Ohren ab. Manche Kinder setzen das Geschrei auch als Waffe gegen dich ein. Glücklicherweise gibt es verschiedene Tricks, um mit einem schreienden Kind umzugehen.  Sieh dir unsere 7 Tipps gegen ein schreiendes Kleinkind an »

Woche 4) Fernsehen

Wie oft darf ein Kind fernsehen? Und warum ist es „schlecht“, dein Kind vor den Flimmerkasten zu setzen? Experten sind sich darüber einig, dass Kinder spielen müssen, um sich körperlich zu entwickeln und bestimmte Fähigkeiten zu erlernen. Darum empfehlen sie, dein Kind höchstens zwei Stunden pro Tag fernsehen zu lassen, inklusive iPad und co. Mehr über verantwortungsbewusstes fernsehen »

Wusstest du, dass …

die meisten Unfälle mit Kindern in hektischen Zeiten passieren? Beispiele sind das Anziehen am Morgen, auf Feiern oder im Urlaub. Das liegt daran, dass du als Mutter dann mehr abgelenkt bist.