12 Dinge, die du nach der Schwangerschaft vermissen wirst

12 Dinge, die du nach der Schwangerschaft vermissen wirst

Wenn dir mal grade wieder übel ist und du dich einfach nur plump und ungeschickt fühlst, kannst du es dir wahrscheinlich kaum vorstellen, aber glaube uns, es gibt doch einige Dinge, die du nach der Schwangerschaft vermissen wirst.

1) Die Gewissheit, dass alles Leiden den besten Grund der Welt hat

Klar, die Schwangerschaftsbeschwerden sind manchmal nicht ohne, auch wenn sie natürlich aufgewogen werden von dem kleinen Schatz, den du erwartest. Und ist es nicht unglaublich wie schön im Nachhinein die Erinnerung daran ist, wie dir zum ersten Mal so übel war oder wie du alle halbe Stunde auf die Toilette rennen musstet – denn da wurde dir richtig klar, dass da jemand in dir wächst, mit dem du für immer verbunden sein wirst.

2) Das Geheimnis der ersten Wochen

Ist es wirklich wahr? Alle Anzeichen stimmen, deine Periode bleibt aus, deine Brüste wachsen, du wirst etwas voller, fühlst dich sehr weiblich – aber noch ist es dein ganz persönliches Geheimnis, das schönste Geheimnis der Welt zwischen dir und einem Partner. Und vielleicht der allerbesten Freundin, weil du die Freude teilen musst, damit du nicht vor Freude platzt!

3) Völlig Fremde schenken dir ein Lächeln

Dein Bäuchlein ist nun deutlich sichtbar – und du stehst im Zentrum der Aufmerksamkeit. Völlig fremde Menschen schenken dir ein Lächeln, gratulieren dir spontan, freuen sich mit dir. Du bist jetzt einfach etwas ganz besonderes!

4) Schäferstündchen und Mittagsschläfchen

Du bist so müde, und du darfst es auch sein. Es gibt eigentlich kaum eine bessere Ausrede, als die Schwangerschaft, um ein extra Nickerchen einzulegen. Und, glaube uns, wenn dein Baby erst mal da ist, wirst du dich voller Nostalgie an diese verträumten Schlafpäuschen erinnern, an die gemeinsamen Kuschelzeiten und Schäferstündchen die du allein zu zweit mit deinem Partner genossen hast. Denn mit einem Baby, das noch nicht zwischen Tag und Nacht unterscheiden kann und alle paar Stunden gefüttert werden will, sind deine Schlafreserven schnell aufgebraucht.

mama und baby Tipp: 10 Wahrheiten über die erste Zeit mit Baby, die dir sonst niemand erzählt

5) Der Schwangerschafts-Glow

Der Ausdruck aus dem englischen passt so perfekt, dass er sich mittlerweile eingedeutscht hat. Denn viele Schwangere scheinen geradezu von innen heraus zu strahlen. Das rosige, gesunde Aussehen hat einen praktischen Hintergrund: Zum einen trägt der veränderte Hormonhaushalt dazu bei, zum anderen zirkuliert das Blut von schwangeren anders, weshalb Gesicht und Hals „pink“ erscheinen können – und dir dieses strahlende, rosige Aussehen verleihen. Außerdem sieht man natürlich auch, dass du dich glücklich fühlst. Schwangere Frauen lachen und lächeln viel öfter!

6) Zum esten Mal dein Baby spüren

Erinnerst du dich? Viele beschreiben es wie das Flattern von Schmetterlingsflügeln, ja, das könnte der erste Schluckauf deines Babys sein, die ersten leichten Tritte. Was für ein Wunder! Hallo, du da drinnen! Wir freuen uns schon so auf dich!

mama und baby Tipp: Wann kann ich mein Baby im Bauch spüren

7) Für Baby einkaufen

Dein Nestbautrieb läuft auf vollen Touren. Kinderwagen, Wiege, Bettchen, alles muss sorgsam ausgesucht werden. Dein Partner und du, ihr werdet viel Zeit in die gemeinsame Planung stecken und dabei über eure Träume, Wünsche und Pläne sprechen. Und, ach, all die süßen kleinen Baby-Outfits, Söckchen, Schühchen und Spielsachen. Zugegeben, manches braucht man eigentlich nicht, aber so macht die Vorfreude eben noch mehr Spaß und alles ist sooo niedlich!

mama und baby Tipp: Checkliste für die Schwangerschaft

8) Alle nehmen Rücksicht auf dich

Du darfst dich an der öffentlichen Toilette vordrängeln, und wirst nur freundliches Lächeln dafür ernten. Im überfüllten Bus wird dir ein Platz angeboten. Dein Partner umsorgt dich – und selbst die Schwiegermama zeigt gerade nichts als Verständnis. Nach der Schwangerschaft wird leider häufig alles wieder viel zu schnell normal; und du bist - nachdem die erste Neugier und Freude bei Bekannten und Freunden abgeklungen ist - allein verantwortlich fürs Windeln wechseln, die nächtliche Babyroutine ...

9) Du hast immer eine gute Entschuldigung

Hoppla, du hast etwas vergessen? Macht nichts, schließlich bist du schwanger. Du hast beim Einparken ein anderes Auto gerammt. Tja, das Bäuchlein ...  Du musst, nein du darfst! keine Einkäufe schleppen. Müde, traurig, launisch – deine Hormone. Mitternachtssnack? Klar, das gehört ja dazu zur Schwangerschaft ;)

10) Gesunde Lebensweise

Während der Schwangerschaft hast du extrem auf eine gesunde Ernährung und Lebensweise geachtet. Du hast verantwortungsbewusst deine Vitamine geschluckt, auf Alkohol und Zigaretten verzichtet – und auf genug Schlaf geachtet. Jetzt steht dein kleiner Schatz im Mittelpunkt – und ja, wenn du nicht superdiszipliniert bist, dann muss schon mal eine Packung Eiscreme als Nervennahrung während der zahlreichen schlaflosen Nächte herhalten. Und die regelmäßige Yoga-Stunde? Oh nein, wie sollst du dafür nur je wieder Zeit finden. Keine Sorge: In der ersten Zeit mag alles etwas überwältigend erscheinen, aber du schaffst das!

11) Volles Haar

Dank der Hormone sieht deine Frisur aus wie aus einer Haarshampoo-Werbung. Es ist voller, dichter, schöner. Nach der Schwangerschaft kann leider genau das Gegenteil passieren – und deine Haarpracht dünnt aus. Aber keine Sorge: Auch das wird sich wieder normalisieren.

mama und baby Tipp: Die Wahrheit über Schwangerschaftshormone

12) Rund ist schön

So richtig schön rund zu sein, das gehört zur Schwangerschaft dazu. Du freust dich, wenn die ersten Jeans nicht mehr zugehen, denn das bedeutet, dass dein kleiner Schatz wächst und gedeiht. Stolz präsentierst du die wachsenden Rundungen in bequemen Stretchklamotten – und selbst wenn du in ausgebeulten Pyjamahosen und übergroßen T-Shirts rumläufst siehst du einfach nur sexy und süß aus. Und nach der Schwangerschaft? Da musst du dich mit deinem veränderten Körper anfreunden, nicht ganz einfach – vor allem, wenn uns Filmstars und Supermodels als Vorbilder vorgeführt werden, die schon wenige Wochen nach der Geburt wieder eine super Figur machen. Tja, wenn wir doch auch dank Nanny und mit Personal Trainer und Ernährungscoach den halben Tag nur mit unserem guten Aussehen verbringen könnten...

13) Immer zusammen

Während der Schwangerschaft sind dein Baby und du unzertrennlich. Neun Monate lang trägst du die Liebe deines Lebens direkt unter deinem Herzen. Vor allem wenn du zum ersten Mal schwanger bist, kann es am Anfang schwierig sein, das Baby auf einmal mit anderen zu teilen – tu es trotzdem:  Denn ein Baby erfordert viel mehr Zeit, Arbeit und gute Nerven nachdem es geboren ist. Im Bauch wird ja noch „automatisch“ für es gesorgt.

Mehr zum Thema Schwangerschaft

Geschrieben von: Josefine