Schwanger woche 15

Schwanger woche 15

15. Schwangerschaftswoche

Entwicklung in deinem Bauch

Dein Baby ist jetzt damit beschäftigt, Fruchtwasser durch seine Nase und oberen Atemwege laufen zu  lasen. Dies unterstützt die Entwicklung der primitiven Luftsäcke in den Lungen. Die Augen deines Babys sind zwar immer noch fest geschlossen, aber dein Baby kann schon Licht und Dunkel wahrnehmen. Wenn du zum Beispiel mit einer Taschenlampe auf deinen Bauch leuchtest, dreht sich dein Baby vom Licht weg. Auch Schwingungen kann dein Baby jetzt nachweislich spüren. Es kann zwar noch nicht richtig hören, merkt aber, wenn ihr euch unterhaltet oder Musik hört. Auch die Geschmackspapillen werden angelegt. Dein Baby ist jetzt 10 bis 11 cm groß.

Dein Körper

Du hast bestimmt schon bemerkt, dass während der Schwangerschaft nicht nur dein Bäuchlein wächst, sondern auch deine Brüste. Zu dieser neuen Größe gehört natürlich auch ein neuer BH. Beachte dabei nicht nur die neue Größe. Die Brüste von schwangeren Frauen stellen nämlich ganz andere Ansprüche an einen BH, als die Brüste von nicht Schwangeren. Entscheide dich für einen BH, der mitwächst. Damit stellst du sicher, dass die Milchdrüsen nicht abgeschnürt, und deine Brüsten trotzdem ausreichend gestützt werden. Falls du es noch nicht getan hast, solltest du jetzt nach einer guten Geburtsklinik Ausschau halten. Frag auch im Bekanntenkreis nach Erfahrungen und ob jemand vielleicht eine gute Hebamme kennt. Wenn du möchtest, dass deine Hebamme dich auch bei der Geburt begleitet, solltest du dich für eine Beleghebamme entscheiden, die mit der jeweiligen Klinik zusammenarbeitet. Nutze die angebotenen Informationsabende der für dich in Frage kommenden Krankenhäuser. Hier werden all deine Fragen beantwortet und du weißt dann auch gleich, wo genau du hin musst, wenn es soweit ist.

Kein Embryo mehr

In diesem Kalender sprechen wir immer von „deinem Baby“. Offiziell wurde dein Baby bis jetzt aber Embryo genannt. Das ändert sich diese Woche: Dein Baby wird jetzt offiziell Fötus genannt, das ist das lateinische Wort für Kind. Übrigens: Die von uns angegebenen Zahlen zum Gewicht und zur Größe deines Babys sind Durchschnittzahlen. Also, mach dir keine Sorgen, wenn du oder dein Baby davon abweichen.