Schwanger woche 26

Schwanger woche 26

26. Schwangerschaftswoche

Entwicklung deines Babys

Diese Woche erreicht dein Baby einen neuen Meilenstein. Würde es jetzt geboren werden, hätte es sehr gute Chance, zu überleben! Dank des medizinischen Fortschritts haben Frühchen heute sogar schon nach 24 Wochen Überlebenschancen. Tatsächlich ist aber erst nach 32 Wochen die Entwicklung soweit abgeschlossen, dass Frühgeborene auch ohne starke medizinische Eingriffe außerhalb der Gebärmutter überleben können. Jetzt durchläuft das Baby im Bauch die letzten Entwicklungsstufen. Dein Baby öffnet seine Augen. Seine Haut ist nicht mehr durchsichtig und bekommt immer mehr Farbe. Die Nervenzellen an der Gehirnoberfläche sind ausgebildet und beginnen, sich miteinander zu verknüpfen. Dein Baby ist jetzt 33 cm groß und wiegt schon 720 g. 

Dein Körper

Inzwischen ist deine Gebärmutter ziemlich gewachsen und drückt deine Organe mehr zur Seite. Du spürst das etwa, weil du viel häufiger zur Toilette musst. Auch dein Darm kann mit Verstopfung oder auch Durchfall reagieren. Außerdem kannst du durch das Wachstum der Gebärmutter auch Schmerzen im unteren Rücken bekommen. Ein warmes Bad oder eine Wärmflasche können die Schmerzen etwas lindern. Sorg außerdem dafür, dass du ausreichend und gesund isst und dass du dich ausreichend ausruhst. Eine weitere Folge des wachsenden Bauches sind auch Schlafstörungen und wirre Träume. Es wird auch immer schwieriger eine gemütliche Schlafposition zu finden. In Rückenlage drückt das Gewicht von Baby und Gebärmutter mittlerweile zu stark auf deine Wirbelsäule, was zu Atemnot und damit auch Unterversorgung des Kindes führen kann. Optimal ist die Seitenlage. Dabei kannst du deinen Rücken mit einem Kissen stützen und auch ein Kissen zwischen die Beinen legen. Möchtest du dich mit anderen schwangeren Frauen austauschen? Die Frauen in unserem Forum wissen genau, was du durchmachst! 

Zuckertest

Zwischen der 24. und 28. Schwangerschaftswoche musst du beim Frauenarzt wahrscheinlich einen Glukosetoleranztest machen. Dazu wird dir eine stark konzentrierte Glukoselösung zum Trinken gegeben. Nach etwa einer Stunde wird mittels eines Blut- oder Urintest festgestellt, ob dein Körper den Zucker gut abbauen kann. Erhöhte Insulinwerte sind ein Anzeichen für Schwangerschaftsdiabetes. 

Sport treiben

Mit einem so dicken Bauch macht Sport nicht mehr so viel Spaß. Trotzdem ist Bewegung immer noch wichtig. Schwangerschaftsyoga, Spaziergänge an der frischen Luft oder auch Schwimmen sind jetzt gut für deine Muskeln und deinen Rücken. Im Wasser spürst du auch das ganze Gewicht deines Bauchs nicht – sicher eine willkommene Abwechslung!