Schwanger Woche 6

Schwanger Woche 6

6. Schwangerschaftswoche

Entwicklung deines Babys

Dein Baby entwickelt sich in rasend schnellem Tempo. Letzte Woche sah dein Kind noch wie eine Art Kaulquappe aus, aber jetzt kann man schon langsam die Arme und Beine sehen! Natürlich keine vollständigen Arme und Beine, aber immerhin die Ansätze davon. Am Körper entstehen vier Knubbel, aus denen sich dann die vollständigen Gliedmaßen entwickeln. An kleinen Einstülpungen am Kopf kann man sogar schon erkennen, wo später die kleinen Ohren wachsen. Das Innenohr ist bereits ausgebildet. Auch die Augenhöhlen sind vorhanden. Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse beginnen sich zu entwickeln. Dein Baby ist jetzt fünf Millimeter „groß“, also in etwa so groß wie ein Reiskorn. 

Das Herz deines Babys

Auch das Herz deines Babys beginnt ab dem 22. Tag zu schlagen, also ab dieser Woche. Dabei schlägt das Herz des Embryos etwa doppelt so schnell wie das Herz der Mutter. Es gibt sogar schon einen primitiven Blutkreislauf. Das heißt, dass das Herz noch kein Blut durch den Körper pumpt, aber es gibt schon eine Basis. Vergleich es mit einer Straßenkarte: Momentan werden die Autobahnen ausgebaut. 

Dein Körper

Dein Körper arbeitet hart, Tag und Nacht. Daher wird es immer wichtiger, dass du gut auf dich achtest. Wenn du deinen Körper jetzt gut pflegst, hast du nach der Schwangerschaft weniger Probleme mit „körperlichen Nebeneffekten“. Außerdem macht es Spaß, während der Schwangerschaft gut auszusehen. Und das kann durch den Einfluss der vielen Hormone etwas mühsamer sein als sonst. 

Veränderungen in deinem Gesicht

Wenn du etwa sechs Wochen schwanger bist, wirst du in deinem Gesicht auch einige Veränderungen feststellen. Vielleicht hast du mehr Pickelchen als sonst. Vielleicht bekommst du weiße Flecken im Gesicht. Das ist möglich, aber sie verschwinden von selbst wieder. Indem du dein Gesicht jeden Tag sorgfältig reinigst, eine Gesichtscreme und Sonnenschutz verwendest, sorgst du dafür, dass du in den nächsten acht Monaten strahlend aussiehst. 

Schwangerschaftsvorsorge

Wenn in dieser Woche dein erster Besuch beim Frauenarzt geplant ist, wirst du sicher nochmal um einen Urintest geben, damit deine Schwangerschaft offiziell bestätigt werden kann. Viele Ärzte machen auch eine vaginale Untersuchung oder sogar eine vaginale Ultraschalluntersuchung. Deine Hebamme oder dein Frauenarzt/deine Frauenärztin sollten sich Zeit nehmen alle deine Fragen zur Schwangerschaft zu beantworten. Außerdem wird dir ein Mutterpass ausgestellt. Darin wird vermerkt, wann der erste Tag deiner letzten Periode war, die normale Zyklusdauer, eventuell das Datum der Zeugung (falls bekannt), frühere Schwangerschaften oder Geburten, Krankheiten, Allergien, mögliche Medikamente, die du einnimmst und Erbkrankheiten in der Familie

Ab jetzt bis zur 32. Schwangerschaftswoche wirst du alle vier Wochen einen Termin zur Voruntersuchung haben, danach wird alle zwei Wochen gecheckt, ob alles in Ordnung ist. Kommt dein Baby nicht bis zum errechneten Geburtstermin zur Welt, wirst du alle zwei Tage untersucht. Bis auf die Ultraschalluntersuchungen (zwischen 9. und 12. SSW, zwischen 19. und 22. SSW und zwischen 29. und 32. SSW) kannst du zur Vorsorgeuntersuchung auch von deiner Hebamme machen lassen.